First Life.

Photography on canvas

Dem künstlerischen Schaffen ist Hoffnung inhärent. Ein Künstler, der hoffnungslos wird, desertiert ins Schweigen oder in die Werbung, was auch eine Form der Sprachlosigkeit ist.


Siggi Becker in einem Beitrag über Ökonomie & Second life.

Bild: “Mexico City, 2000” © Marc Aschmann. Aus der Serie “Non-lieus

Dieser Beitrag wurde unter société général abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar