Ruhe. Sanft.

Zum 15 Todestag von Klaus Günter Karl Nakszyński. Gestern. Ich glaube ich bin unter seinen Fans einer der raren mit XY-Chromosom. Und seine Tochter hat nicht nur mir die Träume in der Pubertät befeuchtet. Der Dad war’s eher bei den „Frauen“:http://derbe.blogger.de/stories/615050/
klauskinski.jpg

Dieser Beitrag wurde unter cinema abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Ruhe. Sanft.

  1. Lu sagt:

    dieses bild hängt in meiner küche am herd.
    es kann nie schaden, einen echten kinski hängen zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.