Malen nach Zahlen

In einem Land, indem es nicht gibt was nicht sein darf, sollte man Statistiken besonders misstrauisch begegnen. Durch zahlreiche Cuba – Aufenthalte ist meine Aufmerksamkeit, was die offiziell (WIE SONST ?) erhobenen und veröffentlichten Zahlen betrifft, gestärkt. In Japan gehören ja bekanntlich 90 % der Bevölkerung dem Mittelstand an und die Lebenserwartung ist die höchste der Welt. Und YAKUZA gibt es überhaupt nicht. Ich glaube: Bullshit. Die Leute qualmen wie verrückt, es gilt als unhöflich, die Nase zu schneuzen – also wird überall deutlich hörbar der Rotz hochgezogen bis die Sinusitis kommt … Und die Yakuza geht an die Börse, in Form ihrer Pachinko-Ketten. Stand in der „Herald Tribune“. Ausserdem braucht man hier auch nur eine grosse Partei. Die LDP ist die SED Japans und hat auch Freunde unter den Spielhallen-Betreibern. Harmonie ist alles.

Dieser Beitrag wurde unter In Bewegung, Japan abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Malen nach Zahlen

  1. skipper sagt:

    Marc, das sind doch mal interessante Reiseeindrücke, weiter so ;-)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.